Seelischer Aktivurlaub in Haus Mariengrund

Seelischer Aktivurlaub für 13 Familien mit entwicklungsbeeinträchtigten Kindern

„Wer sorgt für unsere Kind, wenn wir nicht mehr können?“ „Wie gehen wir mit verletzenden Kommentaren der Umwelt um?“ „Wie schaffen wir es, den Geschwistern auch gerecht zu werden?“ „Wie bekomme ich neue Kraft, wenn ich ausgebrannt bin?“ „Wie können wir auch Paar bleiben und nicht nur rund um die Uhr Eltern sein?“ „Warum kann sich niemand von den Freunden und auch von der Großfamilie in uns einfühlen?“ Derartige Fragen beschäftigen die Eltern entwicklungsbeeinträchtigter Kinder sehr, führen sogar oft zum Rückzug und zur Isolierung. Sie sind aber die direkten Bezugspersonen der Kinder – geht es den Eltern gut, profitieren die Kinder sehr davon. Sind sie überlastet, können wir das mit keinem verstärkten Therapieangebot am Kind ausgleichen.

In der Intensivwoche ist Zeit und Raum sich diesen essentiellen Fragen zu widmen, neue Perspektiven zu eröffnen, Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten und Kraft zu tanken. Orientiert an den jeweiligen Lebensfragen werden Referate angeboten und gemeinsam in Paar sehr individuell  bzw. in den Gesprächsrunden, die einer Expertenrunde gleicht,  neue Sichtweisen entwickelt. 

Jeder Familie steht eine 40 Stunden KinderbetreuerIn zur Verfügung, sodass die Eltern wieder Zeit als Paar genießen können. 

Rückmeldungen der Familien: "Wir haben wieder Kraft getankt-jetzt kann es weitergehen!" "Diese Woche gleicht einem Sicherheitsnetz beim Artisten, wenn man fällt, wird man super gut aufgefangen". "Mariengrund ist ein Ort, wo man gestärkt wegfährt und sich auf das Wiederkommen freut"