Fortbildung: Es war einmal ... Märchenerinnerungsarbeit für Menschen mit Demenz

Märchen lassen in uns Erinnerungen aus der Kindheit wieder lebendig werden und sie wecken in uns den Wunsch selber zu erzählen. Diesen Wunsch nutzt die Märchenerinnerungsarbeit für Menschen mit Demenz, die die Erzählerin Tanja Schreiber in der zweitägigen Fortbildung vorstellt.

Die Märchen aus längst vergangenen Tagen sind eine Verbindung zu dem eigenen Leben, zu Erinnerungen, Emotionen und Erleben. Sie verbinden Generationen und eigene Lebensalter. So ermöglicht das Erzählen von Märchen einen behutsamen Zugang zu Menschen mit Demenz und eröffnet völlig neue Möglichkeiten zur Interaktion und Kommunikation.

Tanja W. Schreiber, Märchenerzählerin, erzählt seit vielen Jahren Märchen für Menschen mit Demenz. Sie gibt einen Einblick in ihre Praxiserfahrungen und stellt Handlungsanleitungen vor, eigene Märchenstunden als Aktivierung zu entwickeln. Und natürlich lädt sie dazu ein, sich mit dem freien Erzählen, das die Grundlage der Märchenerinnerungsarbeit bildet, tiefer auseinanderzusetzen.

Inhalte:

- Was sind Märchen? - Was bedeuten die Märchen und welchen Einfluss haben sie auf uns?
- Erzählen oder Lesen? - Das freie Erzählen als Basis der Aktivierungsarbeit
- Das freie Erzählen – Erarbeitung von verschiedenen Strukturen zum freien Erzählen
- Märchenerinnerungsarbeit – Strukturen, Materialien und Ideen
- Praxisbeispiele

TERMIN

Dienstag, 07. September 2021, 09:00 Uhr bis Mittwoch, 08. September 2021, 16:30 Uhr

KURS-NR.

S-0907-01

KOSTEN

299,00 € ohne Übernachtung inklusive Mittagessen und Nachmittagskaffee 

367,00 € mit Übernachtung im Einzelzimmer Komfort inklusive Vollverpflegung

LEITUNG

Tanja W. Schreiber, zertifizierte Märchen- und Geschichtenerzählerin und Caritas-zertifiziert als Erzählerin für Menschen mit Demenz.

zurück

weitere interessante Angebote aus diesen Kategorien

14.12.2021 /, - Begegnung
StandUP - Workshop Aufstellungsarbeit IV Thema: Persönliche Entwicklung

Die eigene Lebenssituation ist immer von vielen unterschiedlichen Einflüssen und Dynamiken geprägt. Wir können sie als entspannt und befriedigend, aber auch als belastend, als nicht stimmig, als uneindeutig, als bedrohlich oder in anderer Weise als nicht gut für uns empfinden. Damit geht der Wunsch einher, die Dinge zu sortieren, sich selbst im Ganzen wiederzufinden und allen äußeren Einflüssen und inneren Stimmen ihren Platz zu geben.

mehr Info
01.12.2021 /, - Besinnung
Advent mal anders ...

Der Advent ist für viele mit Termin- und Erwartungsdruck verbunden. Wir laden Sie herzlich ein, der Adventszeit ein "neues Gesicht" zu geben. Ruhige Musik, entspannende Impulse, sowie zahlreiche Tipps zur angenehmen Gestaltung dieser Zeit erwarten Sie! Seien herzlich willkommen - zu einem vielleicht anderen Advent... Um Voranmeldung wird gebeten.

mehr Info
27.11.2021 /, - Besinnung
Einstimmung in den Advent

Neuanfang - Schritte mit Gott Angebot für Frauen zwischen 35 und 55 Jahren

Es sind nur noch wenige Meter. Dann rundet sich der Jahreslauf und Neues beginnt. Das neue Jahr in der Kirche beginnt mit dem Advent, mit dem Weg auf das Weihnachtsfest zu. Wo ich mehr suche, als Glamour und Kommerz zu bieten haben, wo Sehnsucht nach Orientierung und Halt, Gehaltensein in mir wächst, wo ich Hunger nach Tieferem, nach Gott in mir spüre, will er mir entgegenkommen. Jesus Christus, vor mehr als zweitausend…

mehr Info
nach oben