Kursangebot „Heilsame Berührung“

Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch

Im Alltag ist es oft schwer, den Bezug zu sich selbst und zur eigenen Mitte zu halten. Im Kontakt mit der Natur, mit den Tieren, in Meditation und Körperarbeit kann die Rückbindung an die eigene innere Tiefe und Weisheit wieder neu erfahren werden. Die beiden die Poitou-Esel des Instituts für Theologische Zoologie, Freddy und Fridolin, bieten uns einen solchen Erfahrungsraum an. Von ihnen können wir lernen, ganz im gegenwärtigen Augenblick präsent zu sein.

In den sich anschließenden Übungen zur Meditation und Körperarbeit werden diese Erfahrungen der inneren Kontaktaufnahme vertieft. Stille kann erfahren und heilsam wahrgenommen werden. Veränderungsimpulse aus der eigenen inneren Tiefe können gehört werden.
In der Körperarbeit nach Graf Dürckheim („Personale Leibarbeit“) werden diese Prozesse unterstützt. Es wird über gegenseitige, achtsame Berührung am bekleideten Körper miteinander gearbeitet.

So können Räume entstehen, in denen heilsame Berührung mit der Spiritualität in sich selbst (in Resonanz zum Gegenüber in Form von Mensch, Tier und Natur) stattfinden kann.


Für Personen mit und ohne Vorkenntnisse. Die Körperarbeit wird vollständig angeleitet. Wir gehen auf die Eselsweide; bitte wettergerechte Kleidung und für die Leibarbeit warme Socken mitbringen.

Termine: 9.11.18, 24.11.18, jeweils 15 – 18 Uhr. Die Termine können einzeln gebucht werden.
Kosten: 20 € pro Nachmittag, Ermäßigung ist nach vorheriger Absprache möglich.
Gruppengröße: 3 – 12 Personen.

Leitung: Sylvia Göbels, Diplom-Sozialpädagogin, Heilpraktikerin (Psychotherapie), Initiatische Therapie mit den Schwerpunkten Personale Leibarbeit und Meditation / Kontemplation.

Anmeldung und Fragen unter:
Email: s.goebels@theologische-zoologie.de oder
Tel.: 0177 – 5920397

Eine Veranstaltung des Instituts für Theologische Zoologie (ITZ)
www.theologische-zoologie.de

Ort: ITZ im Haus Mariengrund, Nünningweg 133, 48161 Münster-Gievenbeck
www.haus-mariengrund.de